Fortbildungen zum freien Erzählen

Quelle: B. Renk
Quelle: B. Renk

Erzählen macht Spaß! Und Erzählen kann man lernen! 

 

Für Eltern und Großeltern, Erzieherinnen und Lehrer, Mitarbeitende im Kindergottesdienst und in der FamilienKirche biete ich ein- oder auch mehrtägige Fortbildungen rund um das freie Erzählern an.

Wenn ihr das Gefühl habt: Vorlesen ist prima, aber eigentlich würde ich gern ohne ein Buch in der Hand erzählen, dann sprecht mich gerne an. Gemeinsam entwickeln wir das richtige Format für eure Einrichtung oder Gruppe.


Gemeinsam erzählen

Einer Geschichte zu lauschen, ist gut. Selbst an einer Geschichte mitzuerzählen ist besser!

 

Und das geht so: Ich nehme dich und (fast) beliebig viele andere an die Hand und nehme euch mit hinein in unsere Geschichte. Wenn wir gemeinsam an einer spannenden Stelle angekommen sind, halte ich die Geschichte an - fast so wie wenn man bei einem Film auf die Pause-Taste drückt. Dann habt ihr die einmalige Chance für einen Moment in einen Charakter unserer Geschichte hineinzuschlüpfen. Du wirst zu Abraham oder Sarah, zu Frau Holle oder zum edlen Ritter Gawain aus König Artus Tafelrunde. Wir plaudern ein wenig miteinander und erfahren im Handumdrehen all das, was in unserer Geschichte nur zwischen den Zeilen steht.

Was dachte sich Sarah als sie erfuhr, dass sie mit über 90  Jahren noch Mutter werden sollte? Was ging im edlen Gawain vor als er seiner furchtbar hässlichen Braut ins Brautgemach folgte?

Vertraute und unvertraute Geschichten erklingen so neu. Mit der für biblische Geschichten entwickelten Methode des Bibliologs tauchen wir ein in die alten und immer wieder neuen Geschichten. Jede und jeder darf mit erzählen. Keiner erzählt besser, keiner schlechter. Aber man dar auch einfach nur zuhören...